Pflege: Fussbälle und Handbälle

FUßBALL


Vor jedem aufpumpen
Stets 1-2 Topfen Ventilöl von hummel vor dem Aufpumpen in das Ventil geben, um sicherzustellen, dass das Ventil richtig abgedichtet ist.

Aufbewahrung
Einen Teil der Luft entweichen lassen und an einem trockenen, belüfteten Platz bei 20-25°C aufbewahren.

Reinigung und trocknung
Den Ball nach jedem Gebrauch mit milder Seifenlauge reinigen und mit Wasser abspülen. Den Ball danach mit einem Handtuch abtrocknen und an einem trockenen, belüfteten Ort bei 20-25C° trocknen lassen
Den Ball nie auf oder in der Nähe eines Heizapparats trocknen.

 

FUßBALL AUFPUMP-ANWEISUNG 

1. Vorbereitung
Wir empfehlen, die Fußbälle im Winter mindestens 24 Stunden vor dem erstmaligen Aufpumpen bei Zimmertemperatur (20-25°C) aufzubewahren, damit die Voraussetzungen optimal sind.

2. Ventilöl 
1-2 Topfen Ventilöl von hummel vor jedem Aufpumpen in das Ventil geben, um sicherzustellen, dass das Ventil richtig abgedichtet ist.

3. Aufpumpen
Das Ventil nach oben richten und die Hohlnadel gerade in das Ventil einführen. Stets eine lange Hohlnadel verwenden, damit Ventil oder Blase nicht beschädigt werden

4. Luftdruck überprüfen
- Den Ball auf die empfohlene Größe aufpumpen.
- Der empfohlene Luftdruck ist neben der Ventilöffnung angegeben.
- Den Ball langsam auf die korrekte Größe aufpumpen - zu schnelles Aufpumpen kann die Blase beschädigen.
- Luftdruck mit einem Druckmesser überprüfen.

 

Was zu tun ist, wenn der Ball rasch Luft verliert

Wenn sich der Luftdruck im Ball innerhalb von 1-2 Tagen stark verringert, befindet sich vermutlich Schmutz im Ventil oder das Ventil ist zu trocken und dichtet nicht richtig ab.
Für gewöhnlich reicht es, das Ventil wie folgt zu reinigen; 1-2 Tropfen Ventilöl in die Ventilöffnung geben. Die Hohlnadel in das Ventil einführen. Die Nadel vorsichtig auf und ab bewegen, dabei rotieren lassen. Das Ventilöl sollte den Schmutz aus der Ventilöffnung entfernt haben und das Ventil sollte abdichten.

 

Handball


Vor jedem aufpumpen
Stets 1-2 Topfen Ventilöl von hummel vor dem Aufpumpen in das Ventil geben, um sicherzustellen, dass das Ventil richtig abgedichtet ist.

Aufbewahrung
An einem trockenen Platz bei 20-25°C aufbewahren.

HANDBALL AUFPUMP-ANWEISUNG 

1. Vorbereitung
Wir empfehlen, die Handbälle im Winter mindestens 24 Stunden vor dem erstmaligen Aufpumpen bei Zimmertemperatur (20-25°C) aufzubewahren, damit die Voraussetzungen optimal sind.

2. Ventilöl 
1-2 Topfen Ventilöl von hummel vor jedem Aufpumpen in das Ventil geben, um sicherzustellen, dass das Ventil richtig abgedichtet ist.

3. Aufpumpen
Das Ventil nach oben richten und die Hohlnadel gerade in das Ventil einführen. Stets eine lange Hohlnadel verwenden, damit Ventil oder Blase nicht beschädigt werden

4. Luftdruck überprüfen
- Den Ball auf die empfohlene Größe aufpumpen.
- Der empfohlene Luftdruck ist neben der Ventilöffnung angegeben.
- Den Ball langsam auf die korrekte Größe aufpumpen - zu schnelles Aufpumpen kann die Blase beschädigen.
- Luftdruck mit einem Druckmesser überprüfen.

 

Was zu tun ist, wenn der Ball rasch Luft verliert

Wenn sich der Luftdruck im Ball innerhalb von 1-2 Tagen stark verringert, befindet sich vermutlich Schmutz im Ventil oder das Ventil ist zu trocken und dichtet nicht richtig ab.
Für gewöhnlich reicht es, das Ventil wie folgt zu reinigen; 1-2 Tropfen Ventilöl in die Ventilöffnung geben. Die Hohlnadel in das Ventil einführen. Die Nadel vorsichtig auf und ab bewegen, dabei rotieren lassen. Das Ventilöl sollte den Schmutz aus der Ventilöffnung entfernt haben und das Ventil sollte abdichten.

Maschinelle Entfernung von Harz 

Falls Maschinen zur Entfernung von Harz eingesetzt werden, beachten Sie bitte folgende Hinweise, um einer Beschädigung des Balls vorzubeugen.
- Stellen Sie sicher, dass die Maschine ausreichend vorgeheizt wurde (damit die Bürsten weich sind).
- Sorgen Sie dafür, dass die Bürsten regelmäßig gereinigt werden (damit diese nicht zu kurz und zu hart werden).
- Sollten diese Empfehlungen nicht beachtet werden, können die Bürsten das Oberflächenmaterial des Balls beschädigen.